Wie erinner’ ich was ich diskutiere?

Das Ordnen der Begriffe fällt oft schwer, auch kann man Ideen nicht wirklich gut digitalisieren im Sinne von “textualisieren”. Hier eine eher alter Fetzen: http://b4mad.net/datenbrei/index.php?p=62

Geht also nicht, reden dann texten und dann erwarten das es Kommentiert wird von den Rednern, die diese Kommentare ja texten müssten. Medienbruch! Was ist also der natürliche Weg? Man nimmt das Diktaphon, bespricht es und stopft es dann an das LineIn vom laptop oder man kauft so ein Mic für den iPod, dann hat man es direkt als mp3 und muss nicht das auf dem Diktaphon hausende erst noch mit mehr Verlust als die Aufnahme auf dem Diktaphon digitalisieren. Noch ein Vorteil wäre, dass man evtl. auch sowas wie Voice over IP nutzen kann, was aber scheisse wäre weil man sich dann nicht trifft zum diskutieren, was aber gut wäre da man keine Stör-/Nebengeräusche hätte.

Aber was macht man dann?? Dann hat man ein grosses mp3 auf der Platte, das kann man schneiden und so, klar, aber wie macht man das mit den Kommentaren dann? Man braucht eine Visualisierung, die zeigt wo ein Kommentar im mp3 ansetzt, quasi einen mp3-Kommentar-Baum. Hört sich eigentlich an wie ein weblog auf mp3 basis. Im wesentlichen ist das alles wohl von der Idee her eine “cross podcaster blog mode discussion”. Probleme wie thread aggregation etc. lassen wir einfach mal ausser acht.

DSC-2004-12-06 from the album “A new setup, more reverb, less cowbell. See shownotes: http://live.curry.com/outlines/DSC-2004-12-06.html” by [Adam Curry][2]

[2]: http://www.google.com/search?q=%2522Adam%20Curry%2522