AFS ist nicht ein riesen Fass

An den letzten Abenden habe ich tiefer in OpenAFS reingeschaut und natürlich auch den guten Support der IRC Gemeinde genossen…

Eine der Erfahrunge: man sollte seinen Benutzern nicht einen riesigen Datenbereich zur Verfügung stellen, da dies einige Nachteile hat:

  • lock times – sollte das eine grosse Volumen in den Status locked kommen, so sind im Wesentlichen alle Daten locked. Sind die Daten in mehrere kleinere Volumes unterteil, so sind weniger grosse Bereiche betroffen.
  • availability – Die schreibende Verfügbarkeit der Datenbereiche verringert sich, siehe oben.
  • storage management – Es ist einfacher kleine Datenbereiche auf andere Server oder andere Partitionen zu migrieren.

Verbindet man diese Argumente mit der Tatsache, dass ein AFS Verzeichnis nicht durch MacOSX [Spotlight][4] indizierbar und durchsuchbar ist, so wird eine wohldurchdachte Verzeichnisstruktur immer wichtiger. Man sollte nicht alle Daten in ein Verzeichniss “abkippen”

[4]: http://www.apple.com/macosx/features/spotlight/